Dienstag, 31. Januar 2017

unterwegs: winterliche Ostsee


 Die kleine Mitbewohnerin macht Mittagsschlaf, die Schneeflocken tanzen wie wild vor dem Fenster und ich habe beschlossen heute mal auf der To-Do-Liste einen Punkt zu wählen, auf den ich am meisten Lust habe, nicht den, der am dringesten gemacht werden muss. Ha! Das arme Blögchen muss in dem ganzen Elternzeit-Selbstständigkeit-WirrWarr mit am meisten zurück stecken. Dabei sind hier so viele Ideen und Entwürfe am Start. Aber eins wollte ich Euch doch unbedingt zeigen, denn es passt gerade so schön. Anfang Januar waren wir für ein paar Tage auf Usedom, haben sozusagen die Weihnachtsruhe nach geholt (denn da lagen wir mit einem Virus flach). Die winterliche Ostsee war wieder traumhaft. Gewohnt haben wir in einer Bäderarchitekturvilla in Ahlbeck und haben kleine Ausflüge nach Swidemünde und Kamminke an das Achterwasser gemacht. Davon abgesehen haben wir viel Mittagsschlag gemacht und viiieeel Fisch gegessen :)

Hausstrand in Ahlbeck
Möwen füttern. Erst eine, dann zwei, dann 48.
Hafen in Kamminke
Eingefrorenes Achterwasser

Wahrlich ein Naturschauspiel diese in Eis eingeschlossenen Gräser, oder? Genießt den Schnee, solange er noch so schön tanzt, bevor er matschig und grau wird. Aber das bedeutet auch nur, dass der Frühling nicht mehr weit ist ♡ Alles Gute für dieses Jahr wünsche ich Euch noch!    Antje

Bis bald schöne Ostsee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥