Dienstag, 4. August 2015

DIY: Rosenzucker


Kennt ihr Rosenzucker? Damit kann man wunderbar Desserts verfeinern, Obstsalate, Joghurt, Eis, ... Sehr lecker! Deswegen zeige ich Euch heute, wie man Rosenzucker macht. Zunächst müsst ihr Rosenblätter sammeln und trocknen. Dabei nimmt man nicht irgendwelche Rosen, sondern am besten Wildrosen. Wildrosen erkennt man an den fünf Kronblättern, zahlreichen Staubblätter und den Hagebutten.


Die Blätter legt man zum Trocknen aus, zerkleinert sie anschließend und mischt sie mit Zucker. Die Mischung füllt man dann in ein Gläschen mit Aromaverschluss.


Rosenzucker macht sich nicht nur wunderbar in der eigenen Küche, sondern ist auch ein schönes Geschenk.

Abschließend noch ein toller Tipp von meiner Mutti. Hefeteig ansetzen und einen Zuckerblechkuchen backen. Wenn der frisch aus dem Ofen kommt, noch ein bißchen Rosenzucker darüber streuen. Das duftet wunderbar in der ganzen Küche und schmeckt fantastisch. Probiert es aus!     Antje

Verlinkt mit: Creadienstag

Kommentare:

  1. Hi Antje,
    genau!
    Nicht immer nur Salz aufpimpen! Das geht auch mit Zucker!
    Als Geschenk sieht´s auch schön aus!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥