Donnerstag, 23. Juli 2015

erste Kücheneinblicke


Wie gestern versprochen, zeige ich heute zum Deko-Donnerstag schon mal was für die neue Küche, auch wenn noch nicht alles fertig ist. Aber ganz fertige Bilder kann ich ja für ein vorher/nachher-Post (ich plane eins für jedes Zimmer :-) aufheben. Küche und Bad haben sich hier auch am meisten verändert. Wir hatten nun reichlich acht Monate mit einem Provisorium gelebt, weil wir einerseits etwas Zeit brauchten die neue Küche zu planen und zu bauen und auch erst wieder etwas sparen mussten.


Überlegt haben wir uns alles selbst und geplant alles mit Hilfe meines Vaters. Schon ganz am Anfang kam der Wunsch auf etwas mit Betonoptik zu machen. Betonlampen hatten wir als erstes. Viel Spielraum gab es bei der Küchenplanung nicht, denn es ist nun mal ein schmales Altbauzimmer, was wir hier haben. Die Anordnung war recht schnell klar, aber die Diskussion über Fronten und Arbeitsplatte ging lang. Wir haben einige Proben für die Fronten bestellt, bevor das richtige dabei war. Vieles waren nur teils schlecht aufgedruckte Betonmuster. Als dann endlich eine gefunden wurde, haben wir uns bei der Arbeitsplatte entschieden die Eiche aus dem Fußboden wieder aufzugreifen. Der Boden in der Küche ist der einizige den wir neu machen mussten und wir waren günstig an Massivholzdielen in Eiche gekommen. Die Arbeitsplatte ist selbst geleimt und vorn verblendet, eine optische Täuschung, um die Arbeitsplatte massiver wirken zu lassen. Als Rückwand waren Fliesen in Betonoptik oder Tafellack im Gespräch. Wie ihr seht, ist es Tafellack geworden. Arbeitsplatte, Rückwand und Korpusse sind allesamt in der Tischlerei Die Holzwürmer bei meinem Vater und seinem Partner entstanden. Danke noch mal a dieser Stelle Jungs!


Über die Rückwand soll über die gesamte Länge noch eine Brett in Eiche montiert werden. Außerdem sollen kleinere Regalbretter in die noch ungenutzte Ecke vor der Balkontür und ein Regalbrett mit Wischtuchhalter über die Heizung. Und die Gestaltung der blauen Wand steht noch an. Trotz fehlender Abstellfäche und Aufhängung konnte ich in den letzten Tagen nicht davon ablassen diverse Küchendeko und neues Geschirr zu kaufen. Ohje, seht selbst:


Da habe ich ausversehen bei H&M Home Sale zugeschlagen ;-) Außerdem stehe ich ja total auf Keramik (habe ich Euch ja hier schon mal gezeigt) und versuche nach und nach mein Geschirr durch getöpferte Schätze zu erweitern. Auf einem Markt in Erfurt hatten wir eine Standnachbarin, bei der ich gleich mal ein Set Schüsseln bestellt habe. Die kamen diese Woche per Post und ich war so begeistert, dass ich gleich noch eine große Salatschüssel hinterher bestellt habe.


So, jetzt mach' ich mir mal Gedanken, was für den Sonntagsbrunchbesuch tolles in den Schüsseln landen könnte. Habt es fein!     Antje

Kommentare:

  1. Sieht schon mal klasse aus. Bin schon gespannt, wie es aussieht, wenn alles fertig ist.....

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die Küche ist ein Träumerchen, wirklich klasse geworden <3... Die Keramikerin musst Du jetzt aber bitte auch noch verraten, die Schüsseln sind sooo schön! Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maria!!! Schau mal unter: http://www.tag-der-offenen-toepferei.de/ Der ist zwar immer im März, aber du kannst dich über Töpfer in deiner Region informieren bzw. steht am Ende der Liste von jedem Bundesland die Liste der Märkte übers Jahr. Bestimmt wirst du in deiner Region fündig <3

      Löschen
  3. Hallo Antje,
    über Monis Deko Donnerstag habe ich dich gefunden. Schön ist es bei dir.
    Dein Kücheneinblick gefällt mir sehr gut.
    Betonoptik ist ja gerade sehr angesagt. Ende August bekomme ich auch eine neue Küche und....
    eine Wand in Betonoptik ... freu ....
    Freue mich schon über weitere tolle Posts von dir .
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja, deine Betonoptikküche ist wunderschön! Super passt natürlich die edle Arbeitsplatte. Alles habt ihr stylish kombiniert - was ich sehr mag:) - zum Boden und den Lampen. Bin schon auf den Rest neugierig!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja! Deine Küche sieht super schön aus :) Hat sich die Wandverkleidung mit Tafellack als beständig erwiesen? Wir habt ihr sie gemacht? Die Kombination aus Beton und Holz ist fantastisch.
    Freue mich auf Deine Antwort. Liebe Grüße,
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wiebke, danke für deine lieben Worte. Die Rückwand ist eine einfache mdf-Platte, gefühlte 10 Mal mit der Rolle mit Tafellack lackiert. Sehr praktisch, da robust und einfach abwischbar. Und antürlich schön zu gestalten :) Herbstliche Grüße, Antje

      Löschen
  6. Liebe Antje,
    wow, die Küche ist der Hammer!
    Die Betonoptik in Kombination mit der Holzarbeitsplatte... und die schwarze Tafellack-Rückwand...
    genau nach meinem Geschmack...

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Die Fronten sind ja toll! Habt ihr die selbst gemacht oder so gekauft? Und ist das eine echte Betonschicht da drauf? Wie auch immer...die sehen super aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Corinna. Ja, da ist wahrlich eine dünne Schicht Beton drauf. Das ist auf mdf aufgespachtelt.

      Löschen
  8. Wirklich tolle Küche! Von Welchem Hersteller sind denn die Fronten? Ist das Portland von Nolte? Danke dir! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi, danke für dein Kompliment. Nolte Portland sagt mir nichts, unsere Küche kommt vom Tischler. Schau noch mal genauer im Post nach. LG, Antje

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥