Samstag, 23. Mai 2015

Rhabarberschorle für den Feierabend


 Es ist mein Lieblingssommergetränk seit ich es vor ein paar Sommern im Biergarten vom Alten Wettbüro hier in Dresden entdeckt habe. Es ist noch nicht in die Getränkekarten der Biergärten dieser Republik eingezogen, sollte sich aber hiermit ändern ;-) Denn es ist so einfach wie lecker!


Vor vier Jahren war ich in besagtem Biergarten, es war ein später, warmer Sommerabend und ich ging etwas uninspiriert zur Theke, wusste nicht recht was ich trinken wollte. Biertrinker bin ich jetzt eher nicht so. Der nette Barmitarbeiter fragte, auf was ich denn Lust hätte. Ich wußte es immer noch nicht. Es war gerade kein anderer an der Bar, da nahm er sich die Zeit mich auszufragen, was ich so mag. Fruchtig gerne, aber nicht zu süß. Ob ich Rhabarberschorle mochte. Ja, sehr gerne. Er stellte mich eine Flasche hin und meinte, ich soll mal einen Schluck abtrinken. Dann fühlte er die Flasche wieder mit Aperol und einem Spritzer Zitrone auf. Ich war begeistert. Die Kombination ist super lecker und erfrischend. Eigentlich auch ganz klar, wird Aperol doch aus Rhabarber und Bitterorange hergestellt.


Seither im Sommer immer öfter. Rhabarberschorle mit einem Likörschlückchen und Zitrone oder Limette. Hier gerne die Rhabarberschorle von lipz aus Leipzig mit den schöne gestalteten Etiketten vom Leipziger Künstler Christoph Ruckhäberle. Herrlich, oder?


Lasst es Euch schmecken! Prost sommerlicher Feierabend und schöne Pfingsten!     Antje

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥