Dienstag, 10. März 2015

ein Osterpaket


Seit Dezember 2011 bin ich Mitglied bei SoLebIch, eine Wohncommunity auf der sich Wohnbegeisterte austauschen. Die Menschen geben Einblick in ihre Wohnräume, inspirieren oder helfen bei Wohnproblemen und man erfährt alles über die neusten Wohntrends. Ich stöbere gerne in diesem Portal.
Immer wieder mal gibt es da Aktionen, etwas Wichteln zu Weihnachten und aktuell eben der Ostereiertausch. Man schickt einem anderen Wohnbegeistertem vier Ostereier für ihren Frühlingstrauß und bekommt von jemand anderem vier Ostereier für den eigenen. Ich bin schon gespannt auf mein Paket, zeige euch aber erst mal, was ich gestern auf Reisen geschickt habe.

Ich bin ja ein großer Freund des Upcycling. Letzte Woche misteten die Nachbarn den Keller aus und stellten verschiedene Bücher in eine zu-verschenken-Kiste in den Hausflur. Ich schnappte mir ein paar alte Bildbände. Aus einem alten Reisebuch über Skandinavien habe ich dann neues gefertigt. Aus schönen Bildseiten entstanden Briefumschläge (die sind sogar schon in den Shop gelandet), kleine Geschenkschachteln, Schmetterlinge und aus den wenigen übrigen Seiten habe ich noch Ostergras improviert.


In dem Ostergras gelandet sind zweierlei Ostereier. Einerseits mit Serviettentechnik verzierte Eier meiner lieben Ladennachbarin und Textilkünstlerin Ulrike Rüttinger. Ich mag besonders, dass die Eier nicht glänzen, wie bei vielen anderen Decoupagearbeiten. Dazu habe ich zwei eigens bepinselte Tafellackeier (gibt's auch in meinem Shop) mit passenden Satinbändern sowie ein Stück Kreide gelegt. Zusammen mit einem Gruß aus Dresden sind sie jetzt unterwegs in den Taunus.


Ich hoffe mein Osterpaket gefällt Euch. Soll ich zeigen, wie ich die Schachteln falte oder wißt ihr das alle längst?     Antje

Verlinkt mit: Creadienstag

Kommentare:

  1. Ach ehrlich, obwohl ich auch bei Solebich bin, wusste ich von diesen Aktionen bisher noch gar nichts! Urgh! Ich muss aber zugeben, dass ich da jetzt auch nicht wirklich viel stöber, was wohl ein Fehler ist! Muss ich dringend nachholen!
    Bin sehr gespannt was Du bekommst!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stöbern lohnt sich! Ich könnte da Stunden verbringen...

      Löschen
  2. die Eier finde ich seeeehr gelungen
    und die Idee, übrig gebliebenes Papier zu Ostergras zu schreddern, nehme ich mir mit, wenn ich darf

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee darfst du gerne mitnehmen! Geschreddert hab ich es nicht, sondern mit der Schneidemaschine geschnitten...hat ein paar Minütchen länger gedauert...hihi. ABer so ein Schredder hab ich nicht.

      Löschen
  3. Upcycling ist immer gut. Besondes gefällt mir das Ostergras. Das ist viel schöner, als jedes kaufbare!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Bestimmt kann man aus alten Buchseiten udn grüner Wasserfarbe auch noch was schönes machen...ich probiere das :-)

      Löschen
  4. Das Ostergras ist wirklich eine schöne Idee. Und deine Schachtelfalttechnik würde ich gerne sehen! Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  5. Das gefällt mir, dein Osternest, sieht schön frisch und modern aus! Die Tafellackeier finde ich auch eine schöne Idee! Ostergras aus Zeitung ist hier auch schon mit Hilfe des Aktenvernichters entstanden :-)
    GLG Regina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥