Donnerstag, 26. März 2015

#BIWYFI2015 Fotoprojekt im März: Küchengeschichten mit Quarktorte


Eine neue Runde von nics Fotoprojekt BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT steht heute an. Das Thema: Küchengeschichten. Kein leichtes für mich, haben wir doch noch keine richtige Küche. Ich traue mich mal euch zu zeigen, wie es momentan aussieht: Mikrowelle auf dem alten Couchtisch, des Lieblingsmenschen alte Bücherregale halten unser Geschirr und ein Brett über Spülmaschine und Kühlschrank halten Wasserkocher und eine Kochplatte. Auch eine kleine Essecke gibt es. Hoffentlich nicht mehr lange...


Ich habe mir aber überlegt, für diesen Beitrag mich in Foodfotografie zu probieren und mein erstes Rezept auf diesem Blog aufzutischen. Mein Lieblingskuchen: Omas Quarktorte. Original von Oma überliefert.

Für den Boden braucht man:

125 g Margarine
125 g Zucker
250g Mehl
1 Prise Salz
2 Eier

Alle Zutaten zusammen rühren und in eine eingefette oder mit Backblech ausgelegte Springform geben.

Für das Topping braucht man:

4 Becher Quark (in meinem Fall unbedingt laktosefrei :-)
200 g Zucker
2 Eigelb
50 g Fett
1 Packung Vanille-Pudding
1 Prise Salz

Alles schön sahnig rühren und zum Schluß die zwei übrig gebliebenen Eiweiß schaumig schlagen und untermischen. Das ganze in der Springform verteilen und bei 180 Grad Umluft für 40-50 Minuten backen. Auskühlen und dann genießen!


Das leckere Exemplar auf den Fotos hat meine Mutti gebacken, habe ich mir gewünscht für unseren Besuch, denn ich kann leider hier mangels Ofen noch nicht backen und vermisse das sehr! Und ohne Quarktorte kommt man nicht lange aus, ich jedenfalls nicht :)

Ich hoffe euch ist das Wasser im Mund zusammen gelaufen. Mir beim Schreiben des Posts auf jeden Fall. Viel Spaß beim Nachbacken!     Antje

Kommentare:

  1. Mmh die sieht aber echt lecker aus!! Und deine Küche finde ich eigentlich richtig gemütlich.... das mit dem Pipapo Superküche, das kommt noch ♥ ich weiß noch wie der Lieblingsmann und ich zusammengezogen sind, wir waren eigentlich beide gerade mit Abi fertig, musste auch viel improvisiert werden. Aber das macht ja dann auch Spaß!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Kommentar. Die Küche ist schon geplant, da aber selbst gebaut wird im Papas Tischlerei zieht sich das etwas. Erst Anfang des Jahres war da Zeit zu planen und eh man sich dann so entscheidet....

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhh, sieht der lecker aus. Ich finde eure Küche sehr gemütlich und auf jedenfalls individuell und das macht sie wiederum einzigartig.
    Alles liebe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hm... Der Kuchen sieht lecker aus. Tolle Fotos hast du gemacht! Ich finde, dass die Küche, auch wenn du sagst, dass es keine richtige Küche ist, recht einladend ausschaut ;) LG Stefi

    AntwortenLöschen
  5. Witzig wie ihr alle die Küche lobt. Klar, der Boden ist schon neu, die Wände frisch verputzt und schon gestrichen, aber der Rest ist mehr als provisorisch. Es gibt nicht nur keinen Ofen, es gibt auch keinen Wasserhahn. Ich muss immer ins Bad. Seit über 6 Monaten :) Vielen lieben Dank, aber ich wünsche mir das alsbald anders ;-)

    AntwortenLöschen
  6. So, nun bin ich auch bei dir gelande :) Der Kuchen sieht ebenfalls sehr lecker aus, so ein Käse-Quarkkuchen spinnt mir auch seit einiger Zeit im Kopf herum...hab ich echt schon ewig nicht mehr gegessen...
    Liebe Grüsse, Julia

    AntwortenLöschen
  7. Kommt Zeit, kommt Küche! Das wird schon noch.
    Der Kuche sieht dafür absolut lecker aus! Ich liebe Käsekuchen auch sehr.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥