Donnerstag, 12. Februar 2015

DIY: Rykene bekommt ein neues Betthaupt


So sah es aus, der Rykene von IKEA, hier noch in der alten Wohnung. Das graubraun gefiel mir damals, auch der Preis spielte als Studentin eine Rolle, aber das Betthaupt mit den Metallstangen mochte ich nie so recht. Eine Idee für eine Verschönerung hatte ich schon länger, habe sie dann aber nicht gleich umgesetzt, weil es den Umzug erschwert hätte, denn dann wäre das Bett nicht mehr so einfach auseinander zu bauen gewesen. In der neuen Wohnung konnten wir dann loslegen, Bretter hatte ich schon gesichert als meine Eltern ihre alte Terrasse zurück gebaut haben...yes!


Spontan haben wir uns zuerst eine neue Seitenkonstruktion überlegt, denn wegen der Fußleistenverkofferung der alten Heizungsrohre konnte das Bett nicht direkt an der Wand stehen. Das wäre uns aber lieb, denn am Fußende kam man gerade so drumrum laufen. Und bei Zeh-einhau-Gefahr ist jeder gewonnene Zentimeter wichtig! Also Beine abgesägt und neue Bretter versetzt dran. Kurzer Baustellenstopp, weil ja nun die Bretter nicht mehr reichten, dann gnadenlos zwei mal von hinten festschrauben und fertig!


Mehr Betthauptinspiration habe ich hier gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern! Lasst es Euch gut gehen!     Antje

Kommentare:

  1. Hab Dein neues Betthaupt eben schon auf "Solebich" gesehen. Bei näherer Betrachtung finde ich es noch viel schöner. Ein tolles Holz. DA hattest Du ja wirklich Glück, dass Deine Eltern etwas Holz übrig hatten. Ich suche derzeit alte Eichenholzplatten. Bin aber bisher noch nicht fündig geworden. Mal schauen!
    Beste GRüße,
    Katinka :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katinka, danke für dein Kommentar. Auf sli gibt es schon ein Bild von unserem Bad, da haben wir auch alte Dielen verarbeitet. Die haben wir hier von einem Händler für historische Baustoffe. Vielleicht gibt es in deiner Nähe auch so jemanden.

      Löschen
  2. Hallo Antje,
    das Ergebis ist unheimlich schön. Toll, was du aus dem 0815-Bett gemacht hast. Die Idee muss ich mir in jedem Fall merken.
    Dann wünsche ich dir viele gemütliche Stunden im gemütlichen Bett :-)
    LG Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Umgestaltung des Bettes, ihr beweist sehr viel Geschmack und Stil was eure Einrichtung angeht! Mir gefallen so alte Baustoffe auch sehr gut, dieser leicht rustikale Stil hebt sich von der üblichen Massenproduktion ab. Danke für den Blogpost, wieder eine neue Anregung für mich, wie man auffallende Akzente im eigenen Heim setzen kann!

    AntwortenLöschen
  4. Ich komme gerade von IKEA Hackers und wollte nur kurz hier lassen, dass mir das neue Bett richtig gut gefällt :) Wir haben seit Jahren nur diese Matrazenholzbasis von IKEA mit angeschraubten Chromfüßen und ich liebäugle immer mal wieder mit einem Kopfteil dafür. Aber dann denke ich wieder, das lohnt eh nicht, weil wir sicher bald ein "richtiges" Bett haben werden (das dann aber nie kommt... *lach*)

    LG zu dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es lohnt sich. Schraub doch mal deine Chrombeine ab, hol dir aus dem Baumarkt ein Sprühlack und ab dafür!!!

      Löschen
  5. Das Bett sieht ja toll aus <3 Liebe Grüße Rob

    AntwortenLöschen
  6. Bello blog ....felicitaciones...¡¡¡
    Podra enviarme boletines:::¿?
    loredana2607@gmail.com
    gracias

    AntwortenLöschen
  7. Bello blog ....felicitaciones...¡¡¡
    Podra enviarme boletines:::¿?
    loredana2607@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Super Bett, ich hab was ähnliches gebaut, aber deins ist schöner.
    Danke für die schöne Idee, ich bau mein bett jetzt um, neues Kopfteil und höher.
    Beste Grüße Steve

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥